Schüler des Holztechnikums Kuchl gestalten neue Therapieräume für die Sonneninsel


Ein außergewöhnliches Projekt haben Schüler des Holztechnikums Kuchl als Abschlussarbeit für die Sonneninsel Seekirchen umgesetzt. Sie haben einen Raum mit schalldichten Wänden getrennt und so dringend benötigte Therapieräume für das Nachsorgezentrum geschaffen.

Die Schüler des Holztechnikums Kuchl (HTK), Stefan Reiter, Tobias Pichler und Paul Pirkner, haben sich anlässlich ihrer Abschlussarbeit in der Fachschule für ein Sozialprojekt entschieden. Von der ersten Skizze bis zur Montage hat das Projekt viel Zeit in Anspruch genommen.

Bei der Übergabe des Projekts: Thomas Janik (Geschäftsführer Sonneninsel), die Schüler Tobias Pichler, Paul Pirkner und Stefan Reiter sowie HTK-Werkstättenlehrer Herbert Irnberger. Foto: Sonneninsel

„Es sind etliche ehrenamtliche Stunden in dieses Abschlussprojekt geflossen. Ich denke, dass jeder der Schüler ca. 200 Stunden an Arbeitsleistung eingebracht hat, den Großteil in der Freizeit“, erzählt Betreuer und Werkstättenlehrer Herbert Irnberger stolz.

Eine tolle Arbeit, denn die Schüler konnten von der ersten Skizze, Holzauswahl, Projektplanung am PC bis hin zur Montage alle Arbeitsschritte selbst durchführen.

Paul Pirkner, einer der Schüler, erzählt: „Die Planung und Auswahl der Holzwand war das schwierigste. Aber auch das Gefälle der Decke und die in Längsrichtung verlaufende Träger durch den Raum waren eine Herausforderung für uns.“

Wichtige Fähigkeiten wie Organisation, Zeitplanung, Kostenabschätzungen, Ausdauer und Verantwortung wurden bei dem Projekt vermittelt. Am meisten Spaß hatten die Schüler aber bei der finalen Montage: „Bei der tatsächlichen Arbeit vor Ort lernt man dann am meisten. Am PC kann man das 100x planen, aber erst in der Praxis sieht man dann ob es funktioniert“, erzählt Schüler Stefan Reiter. Unterstützung hatten die Schüler auch von Montagetischler Markus Frauenschuh, Firma Frakant, aus Elixhausen. Zusätzlich haben die drei Schüler bei ihrer Projektvorstellung Geld für die Sonneninsel gesammelt.

Thomas Janik, Geschäftsführer der Sonneninsel in Seekirchen, ist sehr dankbar über die Unterstützung: „Wir werden sehr lange eine Freude mit den neuen und dringend benötigten Therapieräumen haben. Die Schüler haben einen bleibenden Wert für unser Nachsorgezentrum geschaffen.“

v.l.n.r.: Thomas Janik (Geschäftsführer Sonneninsel), Markus Frauenschuh (Frakant Tischlerei), Herbert Irnberger (HTK-Werkstättenlehrer), Tobias Pichler, Paul Pirkner, Stefan Reiter, Melanie Schober (Pädagogin Sonneninsel), Josef Essl (Abteilungsvorstand Holztechnikum Kuchl)

 

 

 

Spendenkonto: Raiffeisenkasse Liefering IBAN: AT47 3503 4000 0023 5200 BIC: RVSAAT2S034 Registrierungsnummer: SO 2367 Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!